Kunstrasen ohne Granulat hat viele Vorteile

Kunstrasen erfreut sich immer grösserer Beliebtheit und wird in zahlreichen Bereichen als Bodenbelag eingesetzt. Ob als Rasenalternative im Garten, für den Balkon, die Dachterrasse, in Kitas und Schulen oder natürlich auch im Sportbereich. Doch in letzter Zeit ist Kunstrasen in die Kritik geraten, vor allem der Kunstrasen Mikroplastik. Der Kunstrasen mit Granulat gerät in Bedrängnis. Doch damit wäre dem Kunstrasen Unrecht getan, denn es gibt auch den Kunstrasen ohne Granulat. Auch Kunstrasen ohne Granulat bietet zahlreiche Vorteile gegenüber vielen anderen Bodenbelägen – insbesondere im Vergleich mit natürlichem Rasen. Die Vorteile von Kunstrasen gegenüber natürlichem Rasen sind der häufigste Grund, warum die Wahl immer häufiger auf hochwertigen Kunstrasen fällt. Kunstrasen ohne Granulat benötigt genauso wenig bis keine Pflege. Kunstrasen ohne Granulat ist genauso extrem belastbar und kann sofort genutzt werden und Kunstrasen ohne Granulat kann unabhängig vom Untergrund genutzt werden.

Kunstrasen ohne Granulat kommt mit sehr wenig Pflege aus

Kunstrasen ohne Granulat wird in Österreich, Deutschland und der Schweiz nicht nur für den Fussballplatz genutzt. Der geringe Pflegeaufwand im Vergleich zu natürlichem Rasen ist wohl der wichtigste Vorteil und Beweggrund, warum viele Gartenbesitzer, auch in Horgen oder Wollerau diesen Bodenbelag wählen. Kein Rasenmähen, Düngen, Wässern, gerade im Sommer kann die klassische Rasenpflege viel Zeit in Anspruch nehmen und in Zeiten des Klimawandels und langandauernder Hitzeperioden wird zum Teil sogar das Wasser knapp, so dass eine Bewässerung nicht immer problemlos möglich ist. Kunstrasen ohne Granulat ist in puncto Pflege sehr genügsam. Ein Aufbürsten mit einem groben Strassenbesen und bei sandverfüllten Sorten das Nachsanden mit Quarksand sind zwei der wenigen Pflegearbeiten, die beim Kunstrasen anfallen. Auch preislich sollte dieser Faktor bedacht werden. Hochwertiger Kunstrasen ohne Mikroplastik ist in der Anschaffung zwar teurer als normaler Naturrasen, aber dafür kann man auf einen Rasenmäher, teuren Rasendünger und auch die Kosten für die Bewässerung verzichten. Insbesondere für Sportvereine, Golfclubs aber auch andere öffentliche Einrichtungen und gewerbliche Nutzer ist die langfristige und ganzheitliche Betrachtung der Kosten von Kunstrasen ohne Granulat und Naturrasen von grosser Bedeutung.

Kunstrasen ohne Granulat zeigt sich sehr belastbar

Natürlicher Rasen sieht dann besonders gut aus, wenn man ihn so gut wie nie betritt. Die meisten Gartenbesitzer wollen die Rasenfläche aber nutzen. Kinder spielen auf dem Rasen, die ein oder andere Gartenparty findet im Sommer statt und schon sieht der natürliche Rasen schnell entsprechend aus. Hier kommt ein weiterer Vorteil von Kunstrasen ohne Granulat ins Spiel. Kunstrasen ohne Granulat ist extrem belastbar und benötigt praktisch keine Regenerationszeit. Das ist auch der Grund, warum Kunstrasen gerade bei vielen Sportvereinen so beliebt ist. Das Fussballfeld mit Naturrasen muss nach der Nutzung wieder lange regenerieren, damit der Naturrasen keinen zu grossen Schaden nimmt. Kunstrasen ohne Granulat oder Kunstrasen unverfüllt kann sofort wieder bespielt werden. Zudem kann Kunstrasen ohne Granulat direkt nach der Verlegung genutzt werden. Wer einmal Rasen eingesät hat, weiss, dass man in den ersten 6-8 Wochen die Rasenfläche so gut wie gar nicht nutzen kann. Kunstrasen ohne Granulat bietet hier den Vorteil, dass man diesen direkt nach der Verlegung nutzen kann. Diese Eigenschaft ist sowohl für Privatleute, aber ebenso für öffentliche Einrichtungen, etwa in Wädenswil oder Richterswil und gewerbliche Nutzer ein grosser Vorteil gegenüber der natürlichen Rasenalternative.

Kunstrasen ohne Granulat unabhängig vom Untergrund

Natürlicher Rasen benötigt für das Wachstum immer eine mehr oder weniger dicke Substratschicht, aus der der Rasen seine Nährstoffe beziehen kann. Im Garten oder Vorgarten ist so eine Substratschicht in der Regel vorhanden, aber spätestens, wenn man sich auf der Dachterrasse oder dem Balkon eine grüne Oase schaffen möchte, ist klassischer Rasen hier nur mit viel Mühe eine Option. Nicht selten ist Naturrasen schon aus statischen Gründen hier nicht möglich. Im Garten, auf Beton, Estrich, Fliesen oder Steinzeug, der Kunstrasen ohne Granulat kann fast überall verlegt werden. Kunstrasen ohne Granulat bietet hier den Vorteil, dass er als Bodenbelag auf so gut wie jedem Untergrund nutzbar ist. Ob im Garten, auf Beton, Estrich, Fliesen oder Steinzeug. Kunstrasen ist sehr flexibel einsetzbar und auf jedem Untergrund nutzbar. Entsprechend flexibel sind auch die Einsatzbereiche von Kunstrasen ohne Verfüllung, so dass man ganz neue Bereiche als wunderbar grüne Oase gestalten kann.