Was man über den Fussballplatz wissen muss

Den Fussballplatz gibt es nicht nur mit klassischem Naturrasen. Viele kennen den Fussballplatz auch noch als harten Sand- oder Ascheplatz, bei dem jeder Sturz seine Spuren hinterlassen hat. Viele Schweizer Amateur- und Profisportvereine benutzen aber seit vielen Jahren auch Kunstrasen auf dem Fussballplatz. Ohne Rücksicht auf die Sportart, egal ob Fussball, Rugby oder American Football, stellt der Kunstrasen, am besten Kunstrasen ohne Granulat, eine perfekte Lösung dar. Die Vorteile vom Kunstrasen auf dem Fussballplatz sind offensichtlich. Er ermöglicht ein Spiel draussen unabhängig vom Wetter und ohne der Verschlechterung des Spiels. Ausserdem ist der Kunstrasen auf dem Fussballplatz besonders bestandsfähig und charakterisiert sich durch lange Lebensdauer, was auch beim Kunstrasen ohne Verfüllung gewährleistet wird. Kunstrasen für den Fussballplatz besitzt optimale Eigenschaften, dank deren die Erschütterungen zum Schutz der Spieler vor Verletzungen absorbiert werden. In Abhängigkeit von der Anwendung wird der Kunstrasen gefüllt oder der Kunstrasen unverfüllt verwendet.

Fussballplatz mit Kunstrasen international zugelassen

Im März 2005 haben UEFA und FIFA Kunstrasen als Bodenbelag für Trainings, Matches, nationale und internationale Spiele auf dem Fussballplatz zugelassen. Ein Fussballplatz mit Kunstrasen hat verschiedene Vorteile für Fussballvereine. Dieser Fussballplatz mit Kunstrasen, auch Kunstrasen ohne Granulat, beispielsweise in Horgen oder Wollerau, reduzieren die Zahl der abgesagten Ligaspielen und Trainings auf Minimum. Ausserdem lässt ein moderner Fussballplatz mit Kunstrasen die Vereine Trainings und Matches unabhängig vom Wetter organisieren. Der moderne Fussballplatz, in Beispielsweise Österreich, Deutschland und der Schweiz, besitzt ein System vom Kunstrasen, der mit Sand und Gummigranulat gefüllt wird, oder in der heutigen Zeit als Kunstrasen ohne Mikroplastik verwendet wird. Bei der Bearbeitung des Rasens ist die Priorität die genauste Abbildung des natürlichen Grases. Fachfirmen bieten spezielle Arten von Kunstrasen für verschiedene Anwendungen und mit unterschiedlichen, mit Sport und Erhaltung verbundenen Eigenschaften auf dem Fussballplatz an. In Abhängigkeit von der Bestimmung und Anwendung gewährleisten die Herstellen einen Kunstrasen mit glatten oder texturierten Fasern, dessen grosse Lebensdauer und hohe Effizienz eine ideale Lösung für Fussballvereine sind.

Kunstrasen die beste Wahl für den Fussballplatz

Kunstrasen ist die beste Wahl, wenn man einen hochbelastbaren Fussballplatz braucht oder eine stark frequentierte Sportstätte betreibt. Ein professionell verlegter Kunstrasen ist haltbar und kosteneffektiv. Wenn ein Fussballplatz mehr als 1.000 Stunden im Jahr bespielt wird, dann sollte man sich für einen Kunstrasen entscheiden. Diese sind für höchste Belastungen ausgelegt und bieten bei fast allen Witterungsverhältnissen beste Bespielbarkeit. Um den Kunstrasen uerfüllt perfekt auf die Bedürfnisse vom Fussballplatz, etwa in Richterswil oder Wädenswil anzupassen, zum Beispiel für Hockey oder Fussball, gibt es verschiedene Arten von Kunstrasen. Diese unterscheiden sich z.B. in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Wesentlichen in der Art des eingebrachten Infillmaterials, in der Faserstruktur der Kunstrasenfilamente sowie in der Polhöhe des Kunstrasenbelages oder eben, zum Schutz der Natur auch als Kunstrasen ohne Füllung. Diese Faktoren haben direkten Einfluss auf das optische Erscheinungsbild, Einfügung in die Landschaft, Spieleigenschaften, Haltbarkeit und den Pflegeaufwand vom Kunstrasen.